Schlagwort-Archive: Operation Neptun

Tag 11

Heute bewegten wir uns auf historischen Pfaden. Einen ersten Abstecher führte uns zum Nationalen Pferdegestüt in Saint-Lô. Per kaiserlichem Dekret verfügte Napoleon Bonaparte den Aufbau des Gestüts (und viele weitere in ganz Frankreich). Schliesslich benötigte er für seine imperialistischen Vorhaben eine Menge Pferdestärken.

20130729-153732.jpg 20130729-153745.jpg

Wir leisteten uns eine (fast private) Führung übers Gelände und durch die Stallungen und machten einen Rundgang durchs kleine Museum.

Anschliessend stellten wir die Uhr 140 Jahre vorwärts und steuerten den Utah Beach an. Hier begann am D-Day die Landung der Alliierten.
Den Helden von damals gebührt unser ganzer Respekt. Nicht auszudenken, wenn die Operation Neptune, welche hier vor rund 70 Jahren seinen Anfang nahm, nicht geglückt wäre. Nordkorea liesse grüssen…

20130729-155022.jpg 20130729-155055.jpg

Überall in der Umgebung stösst man auf Gedenkstätten und Museen (kein Eintritt für Hunde), aber auch auf allerlei Giftshops mit fragwürdigen Artikeln. So auch in Sainte-Mère-Eglise, welches durch ein Missgeschick eines Fallschirmspringers und dessen Verfilmung im «Der längste Tag» weltberühmt wurde.

20130729-155141.jpg

Bei der Rückfahrt durch die grüne Landschaft (einst Landungszone tausender Falschirmspringer) stellten wir fest, dass zumindest optisch von einer Wirtschaftskrise hier im Cotentin (noch?) nichts zu sehen ist. Die verträumten Ortschaften präsentieren sich sauber und gepflegt. Es wird gebaut und renoviert. Neue Strassen und Kreisel entstehen. Unser Navi benötigt dringend einen Update…

Die Route:

Cotentin1
Größere Kartenansicht

Für Interessierte:

Advertisements